Spannung bis zum letzten Gerät

Gauliga weiblich 2017

TVM-Mädels holen zweiten Platz

In einem spannenden Endkampf in der Gauliga C-Klasse der Turnerinnen konnten am vergangenen Wochenende die TVM Turnerinnen die Mission Siegertreppchen erfolgreich beenden und den zweiten Platz aus der Vorrunde souverän verteidigen.

Im Feld der acht angetretenen Mannschaften aus dem Turngau konnten sich die Mädels bereits im Oktober beim Vorkampf den zweiten Platz erturnen. Nun galt es, diese gute Leistung auch beim Endkampf zu bestätigen. Im Aufgebot des TVM waren Emma Fischer, Lea Kovacevic, Jasmin Holfelder, Marie Hilt und Nadine Rost. Fabienne Siebnich musste leider nach wie vor verletzungsbedingt pausieren.

Zusammen mit dem Erstplatzierten TB Gaggenau begann der Wettkampf am Sprung, wo die Turnerinnen gute Überschläge zeigten. Hier ging der TB Gaggenau allerdings bereits mit einem knappen Punkt mehr in Führung. Beim Stufenbarren konnte das TVM-Team dann wieder mit flüssigen Übungen am TBG  vorbeiziehen, das Gerät gegen alle Mannschaften gewinnen und die Führung übernehmen. Da man um die Stärke der Gegnerinnen am Boden wusste, galt es nun beim nächsten Gerät, dem Balken, den Vorsprung weiter auszubauen. Dies gelang der Mannschaft mit einer spitzen Teamleistung und dem deutlichen Gerätesieg. Hier erturnte sich Marie Hilt die Tageshöchstwertung. Mit gut zwei Punkten Vorsprung ging es zum letzten Gerät, dem Boden. Möglichst sauber durchkommen, lautete die Devise. Dies gelang der Mannschaft gut, und der Puffer reichte aus, um den Tagessieg zu erringen. Nun hatten die beiden Mannschaften des TBG und des TVM gleiche Ligapunktzahl. Leider reichten die Gerätepunkte der Michelbacher Mannschaft nicht aus, um den TB Gaggenau von der Spitze zu verdrängen. Aber da das Ziel hieß, auch in diesem Jahr auf dem Siegertreppchen zu stehen ist die Freude über den zweiten Platz und die gezeigten Leistungen groß.  Außerdem konnte Marie Hilt die Einzelwertung aller 47 Turnerinnen des Wettkampfes gewinnen.